About Fridolin


Illustrationen

„Wenn ich illustriere, möchte ich mit meiner Zeichnung Freude bereiten. Ich möchte, dass sich Menschen meine Flyer oder Plakate mit nach Hause nehmen und einen Platz dafür reservieren. Und lächeln, sich gut fühlen, ohne Hochmut, wenn sie einen Blick darauf werfen und die Zeichnung mit einem Augenzwinkern begreifen.“

Kombinatorische Progressionen:

„Kombinatorische Progressionen sind für mich die erfüllende Arbeit an reinen Gedanken. Die entstandenen Bilder verkörpern für mich Gefühle der Ruhe und Einfachheit.Diese Kombinationen sind wie eine Beschreibung der Welt.Wenn die Welt eine Menge von Dingen ist -Dann ist meine Wahrnehmung nur eine Kombination dieser Dinge -Soviele Kombinationen von Dingen – soviele Wahrnehmungen ein und derselben Welt.“Bestimmende Themen sind das Regelwerk und die Variation des Regelwerks. Das Ergebnis sind Muster, Legetechniken und Algorithmen aus denen Fridolin seine Bilder komponiert. Fridolin konzipiert seine Bilder zuerst auf Papier und erzeugt meist mittels Computer Variationen.Ein weiteres Merkmal: Viele der Bilder zeigen lediglich den momentanen Zustand einer Idee. Durch den strengen Aufbau, dem ein Algorithmus zu Fuße liegt, zeigt jede neuerliche Anwendung des Algorithmus einen anderen, neuen Zustand. Based on the motive of principles and mathematical rules Fridolin’s art manifests in patterns and algorithms. Fridolin usually works out the ideas first, afterwards manifests them as computer work or prints.

1981 born in Linz , Upper Austria
2001-2005 Studiying at  MultiMediaArt, FH Salzburg and  at Southampton Institute Faculty of Media & Arts

2005 Der Formgenerator

2001-2003 Cofounder Streeforward.com – Online Store for electronic Musik

2006 Artdirector at Seso Media Group, Los Angeles
2007 Progression 1
2008 Foundation of Brandl Cermak Design  und Communication OG
2009
Beginning of exhibition work